Stand 08. Dezember 2023

Der DLH hat bewusst eine Liste mit verhältnismässig wenigen KI-Tools zusammengestellt, die jedoch bereits eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten. Probieren Sie sie aus!

Die KI-Assistenzsysteme, die im Unterricht eingesetzt werden können, sei es zur Unterstützung bei der Unterrichtsvorbereitung und -nachbereitung oder zur Begleitung des Lernprozesses, sind nach Kategorien geordnet.

Beim Einsatz von KI-Tools im Unterricht ist es wichtig, die rechtlichen Aspekte und die Informationssicherheit zu beachten. Die Schülerinnen und Schüler müssen für einen verantwortungsvollen Umgang damit geschult werden.

Der Austausch von Erfahrungen mit anderen Lehrkräften unterstützt und motiviert beim Einsatz von KI in der Schule. Ein fachübergreifender Austausch ist auch in einer Community of Practice (CoP) des DLH oder in unseren Impuls-Workshops möglich.

Grundlagen

Einschätzung des Themas KI & Schule

Eine hilfreiche und noch immer aktuelle Einschätzung des Themas KI & Schule der PH-Schwyz, von Beat Döbeli Honegger- sehr übersichtlich und schnell zu lesen.

Lehrpersonen müssen kreativer werden in der Aufgabenstellung – Gespräch mit Beat Döbeli Honegger (Nov. 2023)

Multifunktionale Chatbots

ChatGPT

ChatGPT greift auf umfangreiche Datenbestände zurück, die zur Schulung des Systems verwendet wurden. Diese Datenbestände bestehen hauptsächlich aus englischsprachigen Texten und stammen aus verschiedenen Quellen wie Büchern, Briefen, Wikipedia-Einträgen und literarischen Textsammlungen, einschließlich des gesamten Gutenberg-Projekts. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Datensätze und die daraus resultierenden Ausgaben kognitive Verzerrungen und Vorurteile enthalten können.

ChatGPT ist in der Lage, Texte zu generieren, die von menschlichen Verfassern kaum zu unterscheiden sind. Die erzeugten Sätze basieren auf statistischen Wahrscheinlichkeiten von Wortfolgen. Das Tool kann Fragen beantworten, Hinweise und Ratschläge geben sowie Ideen und Vorschläge generieren.
Hinweis: Es ist zu beachten, dass Nutzerinnen und Nutzer die Ausgaben stets auf ihre Richtigkeit und Sinnhaftigkeit überprüfen müssen, da das Tool auch fehlerhafte Aussagen oder Ergebnisse liefern kann.

Benutzerinnen und Benutzer interagieren mit dem Chatbot ChatGPT, indem sie Eingabeaufforderungen, auch Prompts genannt, verwenden. Durch das Eingeben von Fragen, Sätzen oder Aufforderungen erhalten sie Antworten. Um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig, grundlegende Regeln zu beachten. Oftmals sind mehrere Versuche oder Prompts erforderlich, um ein zufriedenstellendes Resultat zu erzielen.

Ein entscheidender Faktor für das Ergebnis ist die Qualität des Prompts. Auf der Seite "Promptingtipps" sind die wichtigsten Regeln für das Erstellen von Prompts zusammengefasst. Es ist ratsam, diese grundlegenden Regeln zu erlernen. Darüber hinaus finden sich dort auch nützliche Sammlungen von direkt einsetzbaren Prompts für verschiedene Zwecke, wie beispielsweise die Erstellung eines KI-Tutors zu einem beliebigen Thema oder die Planung einer Lektion.

Zusatzinformationen zum Thema Zitieren mit ChatGPT:
Kurzer Artikel in der Digithek.ch
ChatGPT Citations | Formats & Examples

KI-Suchmaschinen

Auswahl von KI-Suchmaschinen

KI-Suchmaschinen nutzen künstliche Intelligenz, um Suchanfragen zu verstehen und relevante Ergebnisse zu liefern. Sowohl Google als auch Microsoft (Copilot/Bing) haben KI-Technologien in ihre Suchmaschinen integriert.

Weitere leistungsstarke KI-Suchmaschinen:

  • Perplexity.ai: Registration nicht nötig. Pro Tag 300 Chats, Hinweise auf Quellen, Pro Angebot ist vorhanden (inkl. GPT4; Bildgenerator). Spezielles Merkmal: Nutzen des leistungsstarken Sprachmodells Claude 2 möglich (regulär noch nicht in Europa zugänglich). Gute Unterstützung, um Prompts zu optimieren.
  • Microsoft Copilot (ehemals Bing Chat) – kostenlos mit GPT4-turbo: Registration per privatem Microsoftkonto. 30 Chats/Session, 300 Chat/Tag, 4000 Zeichen/Eingabe, Vorlagen von Textarten, Bildgenerator integriert

Spezialumgebungen

  • Poe.com: Diese Plattform bietet eine gute Benutzerfreundlichkeit und ermöglicht es den Usern, sich an einem Ort mit diversen KI-Tools in einen Dialog zu treten, einschliesslich GPT-4, GPT-3.5, Claude von Anthropic und einer Vielzahl anderer Bots. Registration nötig (per E-Mail-Nachricht). Unlimitierte Chats, Text/PDF-Analyse. Spezielles Merkmal: Zugang auf ein grosses Angebot von Funktionen und KI-Sprachmodellen. Desktop-Version vorhanden.
  • Phind.com: Registration nicht nötig, unlimitierte Chats in der Gratisversion, Hinweise auf Quellen, Pro-Angebot ist vorhanden.

Hinweise zu den Zugängen:

  • Sehr attraktiv ist, dass man bei poe.com und perplexity.ai sich per E-Mail-Nachricht einloggen kann. Man muss kein Passwort setzen. Das vereinfacht den Einsatz im Unterricht sehr.
  • Mit der Möglichkeit bei perplexity.ai, phind.com und auch bei you.com im Browser Add-ons einzurichten entsteht eine ganz neue Such- und Surf-Erfahrung (Testbrowser Chrome).

KI-Bildgeneratoren

Funktionsweise & Tools

KI-Bildgeneratoren erzeugen Bilder basierend auf Text- oder Bildeingaben. Bekannte Beispiele für solche Generatoren sind Dall-E, Leonardo, Adobe Firefly, Image Creator von Microsoft und Stable Diffusion, das entweder eigenständig oder in Copilot von Microsoft integriert ist. Dall-E 2 kann kostenlos auf der OpenAI-Website genutzt werden, während Dall-E 3 nur über die kostenpflichtige Version ChatGPT4 zugänglich ist.

Die Qualität der kostenlosen Angebote ist z.T. sehr gut. Die Qualität des loginfreien Angebots von Stable Diffusion ist oft nicht zufriedenstellend, die kostenpflichtigen Varianten sind besser.

Bilder können auch in den KI-Angeboten von Copilot (Microsoft), poe.com und you.com erstellt werden. Es ist ein Login erforderlich und z.T. kostenpflichtig.

KI-Analysesysteme für PDFs, Texte, Bilder und Videos

Funktionsweise & Tools

KI-Analysesysteme können verschiedene Medienformate wie PDFs, Texte, Bilder und Videos lesen und analysieren. Durch Interaktion und Befragung ermöglichen sie ein besseres und schnelleres Verständnis von Lehrbüchern, Texten, Skripten, Handouts, Präsentationen sowie Bildern und Videos. Die Antworten basieren ausschließlich auf dem jeweiligen Dokument, Bild oder Video. User haben also die Kontrolle darüber, woher die Antworten und Ergebnisse auf Ihre Fragen oder Aufforderungen stammen.

Ein bekanntes Beispiel ist das Tool ChatPDF (2 PDFs täglich gratis, je bis 120 Seiten). ChatGPT hat auch entsprechende attraktive Anwendungen im Angebot. Diese sind: «Vision» (interpretiert Bilder) und «Data-Analysis» (nur ChatGPT Plus). Nützliche Anwendungen bieten auch poe.com, perplexity.ai und you.com an (gratis in einem reduzierten Umfang). ASKyourPDFist eine ebenbürtige Alternative zu ChatPDF. Es kann separat oder direkt als Plugin in der kostenpflichtigen Version ChatGPT Plus installiert und genutzt werden.

Hinweis 1: Ein leistungsstarkes Gratis-Tool, um PDFs zu erstellen aus diversen Files und zu bearbeiten ist z.B. PDF24
Hinweis 2: Gemini ist ein neues leistungsstarkes KI-Modell von Google mit multimodalen Fähigkeiten, das Text, Bilder, Videos und Audio verstehen kann. Es ist in Google Bard integriert. Es wird in verschiedenen Grössen verfügbar sein und soll in der Lage sein, komplexe Aufgaben in Bereichen wie Mathematik, Physik und Kodierung zu bewältigen. Es ist derzeit aus regulatorischen Gründen noch nicht in Europa verfügbar.

Videos zusammenfassen und analysieren

Das Tool summarize.tech fasst auch lange Videos auf Youtube zusammen, ein anderes Tool für diesen Zweck ist Nutshell Summaries.

Diktier- und Transkribier-Funktion (Windows)

Funktionsweise

MS Word und OneNote enthalten im Start-Menu eine KI-unterstützte Diktier- und Transkribier-Funktion. Man kann einen Text diktieren und bekommt in Echtzeit das Gesprochene als Text (in verschiedener Microsoft Textsoftware). Man kann zudem ein Audio- oder Video-File hochladen und den Inhalt transkribieren lassen. Man erhält dann ebenfalls ein Textfile.

Videos, Präsentationen und Avatare

Funktionsweise & Tools

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Texteingaben (Prompts) in Videos, Folien, Flyer und andere Dokumente umzuwandeln.

Canva.com und der Microsoft-Designer bieten Vorlagen für Folien und Flyer an, die auf Wunsch an die entsprechenden Social-Media-Formate angepasst werden können. Weitere effiziente Tools zur Erstellung von Präsentationen sind beautiful.ai und Tome.app.

Die leistungsstarken KI-Videotools heygen.com und synthesia.io ermöglichen die Erstellung sehr realistischer Videos, Avatare und Vorlagen. Bei heygen gibt es ein begrenztes Gratisangebot. Bei synthesia kann eine Datei kostenlos erstellt werden.

Hinweis: Foliengeneratoren sind noch nicht perfekt, können aber Zeit sparen und für Abwechslung sorgen. Es sollte überprüft werden, ob beispielsweise ein Download als PowerPoint möglich ist oder nur im Fotoformat oder als PDF-Datei.

Intro Animation Züri Wappen