Am 24. November 2022 fand der 4. jährliche Vernetzungsevent am Bildungszentrum für Erwachsene in Zürich und online statt. Drei Viertel der Teilnehmenden war vor Ort, ein Viertel hat online teilgenommen. Berufsschulen und Gymnasien waren gleichermassen vertreten, ebenfalls dabei waren ein paar Teilnehmende aus Schulverlagen. Die grosse Mehrheit kam aus Zürcher Schulen, aber auch St. Galler und Zuger Lehrpersonen waren dabei. Das World Café bot die Gelegenheit, dass alle Anwesenden miteinander ins Gespräch kamen. Die Diskussionen fanden in drei halbstündigen, moderierten Gesprächsrunden anhand von Leitfragen statt. Hauptfrage war: was müssen Lehrpersonen unternehmen, damit der digitale Lebensweltbezug im Unterricht gelingt? Der nächste Vernetzungsevent wird voraussichtlich wieder im November stattfinden. Foto- und Videoimpressionen, Gesprächsnotizen, Folien u.v.m. sind hier festgehalten.

Jetzt kann man sich für den 4. jährlichen Digital Learning Hub Sek II-Vernetzungsevent anmelden. In diesem Jahr werden wir den Anlass mit der World-Café-Methode durchführen. Aufgrund des Formats ist eine Teilnahme vor Ort auf 80 Personen beschränkt.



Do. 24. Nov. 2022 – 13:30 – 18:00

 

 

Hier anmelden

 

 

Mehr Informationen zum Event

Mit dem Innovationsfonds des Kantons Zürich werden Unterrichtsprojekte von Berufs- und Mittelschullehrpersonen gefördert. Der DLH berät und begleitet interessierte Lehrpersonen, von der ersten Eingabe bis zur Publikation der geförderten Projekte.

Im Schuljahr 2023/2024 steht erneut die Möglichkeit offen, finanzielle Unterstützung und Beratung für Projektideen zu beantragen.

15. Nov. 2022: Eingabe Projektskizzen Mittelschulen

1. Dez. 2022: Eingabe Projektskizzen Berufsschulen

Weitere Informationen zur Projekteingabe (Kriterien, Form) sind auf der Website des Digital Learning Hub unter Projektanmeldungen zu finden.

Alle geförderten Projekte werden laufend auf der Webseite des DLH publiziert. Diese Projekte werden in regelmässigen Abständen in Impuls-Calls im DLH-Teams vorgestellt. Dies ermöglicht einen live-Einblick in die Projekte und einen direkten Austausch mit den Projektverantwortlichen um Ideen für den eigenen Unterricht zu gewinnen. 

Wir ermuntern alle Lehrpersonen mit Ideen für innovative Unterrichtsprojekte mitzumachen! Der Aufwand für die Eingabe der Projektskizze ist sehr klein.

Kontakt

Berufsfachschulen: Christian Hirt (ifbb@dlh.zh.ch)

Mittelschulen: Natalie Streiff (ifms@dlh.zh.ch)

Mit dem RRB 873/2022 hat der Zürcher Regierungsrat die benötigten personellen Mittel bewilligt, damit die Strategie «Digitaler Wandel an den Schulen Sek II» (DiWaSek II) wie geplant umgesetzt werden kann.

Für den DLH bedeutet der neue Regierungsratsbeschluss unter anderem, dass er vom Pilot- in den Regelbetrieb überführt werden kann.

Zum DLH steht im RRB 873/2022: «Der DLH SekII ist für die Schulen und Organisationen im Bildungssystem der Sekundarstufe II das zentrale Dienstleistungszentrum für die pädagogischen und didaktischen Anliegen im Bereich des Lehrens und Lernens im digitalen Raum».

Kernaufgaben des DLH sind die Vernetzung der SekII-Schulen, die Förderung von Innovation, das Erkennen, Anstossen und Koordinieren von Weiterbildung sowie die Unterstützung von Schulentwicklungsprojekten.

Die Überführung vom Pilotbetrieb in den regulären Betrieb wird als gestaffelter Prozess laufen und soll Ende Schuljahr 2024 abgeschlossen sein. Wir freuen uns sehr, dass der Pilotbetrieb, den wir - gemeinsam mit engagierten DLH-Community-Mitgliedern - mit minimalen personellen Ressourcen und viel Enthusiasmus und Herzblut aufbauen durften, zu einer permanenten Organisation wird.

Im Rahmen des Projekts „Skills for Jobs“ der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) besuchte eine Delegation aus Albanien am 11. Mai 2022 den Digital Learning Hub Sek II. Die Delegation setzte sich aus Umsetzungspartnern von Firmen, Trainingsinstituten und Regierung zusammen. Ziel des Besuchs war es, einen Einblick in die Aktivitäten des Digital Learning Hubs sowie des Innovationsfonds zu erhalten, um die gewonnenen Erkenntnisse ins Berufsbildungssystems in Albanien einfliessen zu lassen. Die Studienreise wurde von der Beratungsfirma KEK-CDC organisiert und beinhaltete den Besuch einer Reihe von Key-Akteuren im Bereich der Berufsbildung.

Der Innovationsfonds des Kantons Zürich fördert Unterrichtsprojekte von Berufs- und Mittelschullehrpersonen. 

Im letzten Förderzyklus in den Berufsschulen wurden erneut zahlreiche inspiriende Unterrichtsprojekte eingereicht. Besonders viele Projektvorschläge stammen von der Berufsbildungsschule Winterthur, gefolgt vom Bildungszentrum Limmattal.  

Alle geförderten Projekte werden laufend auf der Webseite des DLH publiziert. Dazu wird das DLH-Team Live-Calls organisieren, um einen live Einblick in die Projekte zu ermöglichen und sich mit den Projektverantwortlichen auszutauschen um Ideen für den eigenen Unterricht zu gewinnen. 

News zu den Förderrunden aus den Mittelschulen folgen separat, da die Förderzyklen unterschiedlich sind.

Der Frühling kündigt sich an und der DLH startet mit einer Reihe neuer Impuls-Workshops ins Frühlingssemester. Im kommenden Semester steht nebst dem Austausch vermehrt die Impulsgebung im Vordergrund: Impulse von Lehrpersonen für Lehrpersonen, fach-, schul- und schultypübergreifend.

Zudem nutzen wir die Gunst der Stunde (die Corona-Pandemie scheint auf dem Rückzug zu sein!) und bieten zusätzlich zu den reinen Online-Angeboten wieder Workshops vor Ort im Bildungszentrum für Erwachsene (BiZe) in Zürich an.

Ab sofort kann man sich für die ersten aufgeschalteten Workshops anmelden. Diese sind im DLH-Kalender publiziert, weitere werden dort laufend aufgeschaltet. Die Teilnehmerzahl für die Workshops vor Ort ist beschränkt und bedingt somit eine Anmeldung. Für die Online-Workshops reicht eine Registrierung für den Zugang ins DLH-Teams.

War im Jahr 2020 während des Lockdowns der Fernunterricht in der DLH-Community ein zentrales übergeordnetes Thema, stand das Jahr 2021 bereits im Fokus von Hybridunterricht und Mitnahme der Learnings aus dem Fern- in den Präsenzunterricht. Die Community wuchs um 200 Mitglieder und tauschte sich in insgesamt 20 Live-Calls aus. Im November trafen sich 130 Personen zum 3. jährlichen DLH-Vernetzungsanlass, davon 2/3 online. Auf der DLH-Webseite wurden 11 vom Innovationsfonds geförderte Unterrichtsprojekte publiziert. Im Schuljahr 20/21 konnten für insgesamt 17 Projekte aus 14 verschiedenen Berufs- und Mittelschulen Fördergelder aus dem Innovationsfonds gesprochen werden. 

Nach dem Eröffnungsanlass vor Ort im November 2019 und einem – pandemiebedingt - reinen Online-Event im November 2020 wurde die dritte Ausgabe des jährlichen DLH-Vernetzungsevents unter der Leitfrage „digital? analog?“ am 11.11.21 hybrid und wieder in Form eines Barcamps durchgeführt. Ein Drittel der Teilnehmenden haben vor Ort am Bildungszentrum für Erwachsene in Zürich teilgenommen und zwei Drittel über Teams-Videokonferenz.

Das Gros der Teilnehmenden kam aus den Zürcher Berufs- und Mittelschulen, aber auch aus anderen Kantonen - beispielsweise aus Basel-Land, Luzern, St. Gallen und Thurgau - und sogar aus Deutschland waren Teilnehmende mit dabei.

Nach dem Eröffnungsreferat von Hanna Landolt zu „gelebte Digitalisierung am Lernhause Sole“ folgten drei Runden 45-minütiger Sessions zu einer breiten Themenpalette; von „hands-on“-Beiträgen zu Unterrichtstools bis hin zu Diskussionen ausgehend von kultursoziologischer Literatur zu gesellschaftlichen Aspekten der Digitalisierung. Alle Sessions wurden von Mitgliedern der DLH-Community vorgeschlagen und geleitet. Einige Inputs wurden aufgezeichnet und sind auf dem DLH-YouTube-Kanal zu finden. Die Veranstaltung hat Beatrix Winistörfer mit Sketchnotes und Graphic Recording visuell eingefangen und zur Umsetzung im Unterricht angeregt. (mehr dazu)

Der Anlass fand im Rahmen des DLH-Pilotbetriebs (Programm „Digitaler Wandel an den kantonalen Schulen der Sekundarstufe II“) und mit Unterstützung der EB Zürich und der KME Zürich statt, beide angesiedelt unter dem Dach des Bildungszentrums für Erwachsene BiZE.

Der Termin des nächsten Vernetzungsevents steht bereits fest: 24. November 2022.

Lehrpersonen der Berufs- und Mittelschulen mit innovativen Unterrichtsideen steht erneut die Möglichkeit offen, finanzielle Unterstützung und Beratung für ihre Projektideen zu beantragen. Die Projektskizzen können bis zu folgenden Terminen eingereicht werden:

15. November 2021 (Mittelschulen)

15. Dezember 2021 (Berufsschulen)

Weitere Informationen zur Projekteingabe (Kriterien, Form) sind auf der Website des Digital Learning Hub unter Projektanmeldungen zu finden.

Im Rahmen des Programms «Digitaler Wandel an den kantonalen Schulen der Sekundarstufe II» (DiWa Sek II) finden seit Mitte 2019 Pilotaktivitäten statt, darunter die Förderung von innovativen Projekten an Schulen der Sek II. Alle bisher geförderten Projekte werden auf der Website des Digital Learning Hub unter Projektvorstellungen aufgeführt. Diese Projekte werden in regelmässigen Abständen in Calls des DLH-Teams vorgestellt, um die Ideen in die Community weiterzutragen.  (siehe DLH-Kalender)

Wir ermuntern alle Lehrpersonen mit Ideen für innovative Unterrichtsprojekte nicht zu zögern und mitzumachen! Der Initialaufwand für die Eingabe ist sehr klein.

Kontakt

Geschäftsstelle Innovationsfonds

Berufsbildung: Christian Hirt (ifbb@dlh.zh.ch)

Mittelschulen: Natalie Streiff (ifms@dlh.zh.ch)

Im November 2019 sind wir mit einem ersten Eröffnungsanlass gestartet. Nach einer reinen Online-Veranstaltung im Jahr 2020 planen wir unseren November-Anlass im Jahr 2021 wieder vor Ort in Zürich, sofern es die pandemische Lage erlauben wird. Es wird ebenfalls möglich sein, online teilzunehmen.

"Ich bin dem DLH beigetreten, weil ich den schulübergreifenden Austausch suche und mir konkrete Hilfe holen möchte, sowohl für meinen Fachbereich als auch zu fachübergreifenden Themen wie z.B. digitale Prüfungen".
 
Im März 2020 zählte die DLH - Community 500 Mitglieder. Nun sind es bereits über 1000 Lehrpersonen und weitere Interessierte, die beigetreten sind.
 
Als neues Mitglied Nr. 1000 dazu kommt Mirjam Witzemann, Lehrperson für Englisch und Deutsch an der Kantonsschule Zürich Nord. Wir haben sie an ihrer Schule besucht und gefragt, warum sie dem DLH beitgetreten ist und was sie im Fern- und Hybridunterricht mit ihrer Klasse gelernt hat. Das erzählt sie uns in diesem kurzen Video.

Nach den vom Innovationsfonds unterstützten Projekten der Mittelschulen sind nun neu auch die ersten geförderten Unterrichtsprojekte aus Berufsschulen auf der Digital Learning Hub (DLH) - Website publiziert.

Nachdem die erste Förderrunde des Innovationsfonds auf sehr grosses Interesse gestossen ist, wurde eine zweite Runde gestartet. Der Innovationsfonds fördert Berufs- und Mittelschul-Lehrpersonen mit innovativen Projektideen für digital gestützten Unterricht.

Um Berufs- und Mittelschul-Lehrpersonen mit innovativen Projektideen für digital gestützten Unterricht zu fördern, wurde der Innovationsfonds für Zürcher Berufs- und Mittelschulen ins Leben gerufen. Der Projektförderungsprozess der Mittelschulen startete bereits im Jahr 2019, derjenige der Berufsschulen im Mai 2020.

Noch nie seit dem Start des Pilotprojekts waren so viele Teilnehmende an einem Event des Digital Learning Hub Sek II mit dabei. Trotz schönstem Herbstwetter haben insgesamt 363 Personen am 12. November 2020 beim Barcamp teilgenommen.  

Am 12. November 2020 fand bereits der zweite vom Digital Learning Hub Sek II organisierte Vernetzungsevent für die Lehrpersonen der Berufsfach- und Mittelschulen statt. Konnte der erste Vernetzungsevent am 28. November 2019 noch lokal durchgeführt werden, wurde der Anlass im Jahr 2020 angesichts der aktuellen Situation online durchgeführt. Das Format jedoch blieb das gleiche: Die Teilnehmenden wählten die Themen, das Austauschen und das gemeinsame Voneinander-Lernen stand im Vordergrund.

Um Berufs- und Mittelschul-Lehrpersonen mit innovativen digital gestützten Unterrichtsprojekten zu unterstützen, wurde der Innovationsfonds für Zürcher Berufs- und Mittelschulen ins Leben gerufen. Der Projektförderungsprozess der Mittelschulen startete bereits im Jahr 2019, derjenige der Berufsschulen im Mai 2020.

An der letzten DLH-Veranstaltung des Frühlingssemesters 2020 zu „Fernunterricht lessons learned“ haben über 50 Personen teilgenommen; trotz schönstem Sommerwetter, so kurz vor (oder bereits in) den Sommerferien und nach einem für viele in mehrerer Hinsicht aussergewöhnlich anstrengenden Semester. Nebst Lehrpersonen aus Berufs- und Mittelschulen waren auch Interessierte aus den Hochschulen,  der Bildungsdirektion und aus anderen Kantonen dabei.

Worum geht’s?

Wie lässt sich der zukünftige Unterricht mit den neugewonnenen Erfahrungen des Fernunterrichts zeitgemäss gestalten? Welche positiven Erfahrungen wollen wir in die neue Phase mitnehmen? Wie verändert sich der Präsenzunterricht durch die Erfahrung des Fernunterrichts? Was waren die Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler? Zum Abschluss dieses ausserordentlichen Frühlingssemesters organisiert der DLH eine Online-Debatte zum Thema «Fernunterricht lessons learned».

DLH Neuigkeiten

Di, 29.11.2022

Am 24. November 2022 fand der 4. jährliche Vernetzungsevent am Bildungszentrum für Erwachsene in Zürich und online statt. Drei...

B e schreibung Die Geschichte sowie alle Lehr- und Lerninhalte werden den Schüler:innen in einem Onenote-Notizbuch zur Verfügung...

B e schreibung Digitale 3D-Technologien gehören schon selbstverständlich zu unserem Alltag. Sie begegnen uns nicht nur in...

B e schreibung Es gibt inzwischen eine Reihe kostenlos installierbarer Programme (z.B. Avogadro, Marvin) und browserbasierter...

B e schreibung Im Physikunterricht erwarten die Schülerinnen und Schüler (SuS) vielfältige Herausforderungen. Einerseits gehören...

Trailer B e schreibung Der Arbeitsmarkt der Zukunft stellt die künftigen und jetzigen Berufsleute vor neue Herausforderungen....

Trailer B e schreibung Die Module beinhalten Theorie, diverse Beispiele, Übungen und Tests. Dabei werden Lernaufgaben,...

B e schreibung Um dies zu ermöglichen, müssen Situationen geschaffen werden, bei welchen die Lernenden das neue Konzeptwissen...

Do, 01.09.2022

Jetzt kann man sich für den 4. jährlichen Digital Learning Hub Sek II-Vernetzungsevent anmelden. In diesem Jahr werden wir den...

Mo, 29.08.2022

Mit dem Innovationsfonds des Kantons Zürich werden Unterrichtsprojekte von Berufs- und Mittelschullehrpersonen gefördert. Der...

Intro Animation Züri Wappen