Projektleitung: Christoph Roduner, Silvan Rusch, Kaspar Wetter und Beat Häfliger
Institution: KS Zürcher Oberland
Kontakt: christoph.roduner@kzo.ch

Unterrichtseinheiten zur Verwendung raumbezogener Daten mit einem geografischen Informationssystem (GIS) im Geografie-Unterricht.

Produkt

In der Zip-Datei (39MB) können alle Unterrichtseinheiten heruntergeladen werden. Das erste Dokument "0. Übersicht" enthält einführende Worte zum Projekt und ein Inhaltsverzeichnis zu den einzelnen Unterrichtseinheiten. Danach folgen 10 Unterrichtseinheiten mit Schüler- und Lehrerversionen.

 ArcGIS-online_KZO_Innovationsfonds.zip

Beschreibung

Beschreibung

Das Projekt besteht aus verschiedenen einzelnen Unterrichtseinheiten, welche die Verwendung raumbezogener Daten mit einem geografischen Informationssystem (GIS) in den Geografie-Unterricht einbetten. Die Aufgaben für die SuS stehen dabei im direkten Zusammenhang zum Lehrplan. Grobziele sind folgende: Die SuS ...

  • wissen, wo Daten verfügbar sind und wofür man sie nutzen kann.
  • sind fähig aus den vielen zur Verfügung stehenden Daten diejenigen auszuwählen, die
    für ihre Zwecke am geeignetsten sind.
  • können selbstständig Daten erheben und auswerten.
  • lernen den kritischen Umgang mit Daten.
  • können mit GIS komplexe und raumbezogene Fragestellungen entwickeln und bearbeiten.
  • können GIS als ein Tool für die Analyse und Auswertung Daten verwenden.
  • können einer digitalen Karte ein zweckdienliches Layout geben.
  • lernen die Bedeutung von raumbezogenen Daten in der heutigen Gesellschaft kennen.

Als Software wird ArcGIS Online von ESRI verwendet, ein browserbasiertes GIS, das den Schulen gratis zur Verfügung gestellt wird. ArcGIS Online ist intuitiv zu bedienen sowie als browserbasierte Software von jedem Computer aus identisch zu handhaben. Bei gewissen Aufgaben werden selber Daten erfasst. Dabei wird mit Survey123 (auch als App für Smart- phones) oder einer gemeinsamen Excel-Tabelle (über die Cloud von Office 365) gearbeitet.
Zum Projekt gehört eine theoretische Einführung in das Thema GIS, dabei geht es u.a. um folgende Fragen: Wie und wo werden Daten gespeichert? Wie können Daten selber erfasst werden? Was ist ein Daten-Layer? Wie können Daten analysiert und visualisiert werden?

 

Didaktisch-methodisches Konzept

LP erarbeiten Unterrichtseinheiten im Umfang von jeweils 2-3 Lektionen. Diese sollen sich inhaltlich am Lehrplan orientieren. Dabei findet auf technischer Ebene ein Austausch mit dem bildungsverantwortlichen von ESRI Schweiz statt. Die Klassen an der KZO sollen dabei im Rahmen von Pilotversuchen die jeweiligen Unterrichtseinheiten durchspielen. Die Erkenntnisse daraus sollen für die Verteilung der Unterrichtseinheiten auf der ESRI-Plattform einfliessen.

Wirkung

Wir erhalten technische Unterstützung von Thomas Ingold von ESRI. Dabei soll eine von ESRI initiierte Plattform von GIS-basierten Lehrmaterialien in direkter Zusammenarbeit zwischen Softwareanbieter (ESRI) und den Usern (Lehrpersonen) erstellt werden. Die Plattform soll unter anderem auch als Ideenbörse allen Lehrpersonen den Einstieg in GIS-basierten Unterricht einfach ermöglichen.

 

SAMR-Modell

Erläuterung zum SAMR-Modell.

Den SuS soll durch die Unterrichtseinheit klar werden, dass raumbezogene Daten erst durch spezifische Kenntnisse und entsprechende Software erhoben, dargestellt und analysiert werden können. Raumbezogene Daten entfalten meist erst durch die adäquate Darstellung ihre volle Aussagekraft. Diese Unterrichtseinheit lässt sich darum im SAMR-Modell dem Bereich Redefinition zuordnen.

 

 

 

Intro Animation Züri Wappen