Projektleitung: Michael Beusch und Francesco Serratore
Institution: KS Rychenberg
Kontakt: michael.beusch@krw.ch

Mehrwert im Fremdsprachunterricht dank Interaktion mit Teams/OneNote

Beschreibung

Seit bald 20 Jahren lasse ich 'meine' SchülerInnen (SuS) intensiv mit digitalen Medien arbeiten – früher auf diversen andern Online-Plattformen (insbesondere educanet2), seit Januar 2019 auf Office 365, insbesondere Teams und One­Note Class Notebook, das ästhetisch deutlich ansprechender ist und auch einfacher zu bedienen für Nicht-ICT-Affine.

Ich 'präsentierte' diese Arbeit an diversen Workshops, z.B. am ife der ETH/UZH oder an diversen Mittelschulen zwischen Solothurn und St. Gallen sowie am Barcamp des DLH vom Nov. 2020.

Im Frühlingssemester 2021 werden Hansjürg Perino (Fachdidaktiker UZH) und ich einen weiteren zweiteiligen Workshop zu "Englisch mit BYOD" am ife geben, an dem wir all unser Material vor- und den TeilnehmerInnen zur Verfügung stellen:

https://www.weiterbildung.uzh.ch/programme/wbmat_detail2019.php?angebnr=1620

 

Didaktisch-methodisches Konzept

Wenn SuS während des Unterrichts (aktiv) zuhören, finden wir das natürlich gut – aber noch besser, wenn sie selbst tätig werden, für sich und andere schreiben usw., digitale Produkte erstellen, usw.

Wirkung

  • SuS können Hörverständnis-'Übungen' selbst steuern (problemlos kurz zurück'spulen' usw.), z.B. beim Arbeiten mit Podcasts und MOOCs
  • SuS sind (hoffentlich) motivierter und geben sich mehr Mühe beim Schreiben usw., wenn sie das auch für andere SuS tun und ein 'Produkt erstellen', z.B. bei Interpretationen und Kommentaren zu literarischen Texten, der gemeinsamen Vorbereitungsarbeit von Präsentationen, usw.
  • sowohl SuS als auch LuL können auch die Schreibprozesse (bis zu einem gewissen Grad) verfolgen und im Nachhinein jederzeit nachvollziehen
  • den SuS steht alles immer und überall zur Verfügung – auch kurz vor der Prüfung bzw. (Jahre später) vor der Matur
  • Bewertungskriterien können SuS u.a. dank rubric grids in Teams mit kleinem Aufwand vor Arbeits- beginn transparent gemacht werden
  • die LuL können effizienter korrigieren (u.a. dank der assignment-Funktion in Teams) und kommen- tieren – und ausserdem stehen diese Kommentare allen interessierten SuS jederzeit zur Verfügung, d.h. es ist für LuL auch befriedigender, Kommentare zu verfassen
  • andere LuL können problemlos ganze Projekte kopieren und entweder mit sehr kleinem Aufwand mit eigenen Klassen 1:1 verwenden oder, mit deutlich kleinerem Aufwand als die 'Autoren', für eigene Klassen adaptieren
  • die Privatsphäre der einzelnen SuS gegenüber andern SuS ist gewahrt (jede/r S hat einen 'Bereich', den nur er/sie bzw. die L sieht)
  • 100%ig datenschutzkonform gemäss sowohl eidg. wie kantonalem Datenschützer (gilt für die meis- ten andern Clouds etc. nicht)
 

SAMR-Modell

Erläuterung zum SAMR-Modell.

Der Einsatz von Teams und OneNote im Fremdsprachenunterricht ermöglicht Unterrichtsszenarien, welche so vorher nicht möglich waren, ist im SAMR-Modell also bei "Redefinition" einzuordnen.

 

Intro Animation Züri Wappen